Heilpraktiker Berufs-Bund

Heilpraktiker Berufs-Bund

  • Home
  • Patienten
  • Informationen
  • Ein Schlag in das Gesicht von Patienten. Erfolgreiche Eigenblutbehandlungen den Heilpraktikern untersagt

Ein Schlag in das Gesicht von Patienten. Erfolgreiche Eigenblutbehandlungen den Heilpraktikern untersagt

Liebe Patientin, lieber Patient,

seit Jahrzehnten üben Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker zu Ihrem Wohle bewährte und erfolgreiche Eigenblutbehandlungen für zahlreiche Krankheiten und Beschwerden mit besten Erfolgen durch.

Und dies soll jetzt nicht mehr erlaubt sein. Mit scheinheiliger Begründung eines angeblichen, aber nicht vorhandenem, Risiko, gegenüber dem Nutzen.

Behördlicherseits beruft man sich hierbei auf eine verwirrende und auch sachlich falsche Formulierung im sogenannten Transfusionsgesetz, die nunmehr negativ zu Lasten der Heilpraktiker und damit zu Ihren Lasten ausgelegt wird.

Ihnen, den Patienten, wird damit eine wesentliche Therapie genommen.  

Ein Verwseis auf Ärzte zieht nicht. Es gibt nur wenige Ärzte, die z.B. die klassische Eigenbluttherapie ausüben, und wenn, dann häufig nicht entsprechend den naturheilkundlichen Erfahrungen und damit dann auch erfolglos.

Als Verband versuchen wir natürlich alles, um diese Entscheidung wieder zu Ihrem Wohle rückgängig zu machen.

Drucken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden! Lesen Sie mehr