Kooperations- und Bildungspartner

Über unser Kursus- und Seminarprogramm hinaus pflegen wir Kontakte mit anderen Weiterbildungsanbietern zur Vervollständigung eines qualifizierten Weiterbildungsangebotes. Dies geschieht im gegenseitigen Austausch der einzelnen Angebote.

AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel

Penzel AkademieHeilpraktiker/-innen arbeiten mit ihren Patienten über einen längeren Zeitraum eng zusammen. Dabei suchen beide gemeinsam nach geeigneten komplementären Therapien. Die AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel (APM) ist eine seit mehr als 50 Jahren bewährte Meridiantherapie. Die Europäische Penzel-Akademie garantiert höchsten Standard in der Weiterbildung. Die Akademie ist anerkannter Weiterbildungsträger und verfügt über ein zertifiziertes Qualitätsmanagement. ESF-Förderungen sind damit bundesweit möglich.

Die Meridiantherapie, nicht-invasive Akupunkturtechniken und ein ausgefeiltes Konzept zur Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung sind wesentliche Bestandteile der APM nach Penzel. Die APM verbindet wichtige Bereiche westlicher und östlicher Medizin miteinander.

Europäische Penzel-Akademie®
Willy-Penzel-Platz 1-8, 37619 Heyen, Deutschland
T.: +49 (0) 55 33/97 37-0, www.apm-penzel.de

Drucken

ALH - Gesundheitsakademie

ALH

Die ALH - Akademie und wir haben eine kooperative Zusammenarbeit vereinbart. Mitglieder unseres Verbandes erhalten auf alle Studiengänge der ALH eine Ermäßigung in Höhe von 5%.  Studierende der ALH erhalten auf unsere Seminare eine Ermäßigung in Höhe von 10 %.

Nachfolgend Links zu den verschiedenen Angeboten.

Die Teilnehmer erhalten zudem jederzeit qualifizierte fachliche Beratung und individuelle Betreuung durch persönliche Fachtutoren!

Drucken

Ausbildungsinstitut für Craniosacral Therapie

Drechsler neu

Seit dem Jahr 2000 bieten wir in Obernburg am Main, Landkreis Miltenberg, Einführungsseminare, Aus - und Fortbildungen in craniosacraler Therapie und cranisosacraler Osteopathie an. Mitglieder des HBB erhalten 15% Ermäßigung auf die Seminargebühren.

Drucken

Berufsverband der Geopathologen

Geopathologie logo.Int

Mitglieder des HBB erhalten Sonderkonditionen auf alle Seminarangebote

Der Berufsfachverband der Geopathologen e.V. wurde 1992 auf Initiative des Heilpraktikers Andreas Kopschina gegründet. Er prägte den Begriff Geopathologie, definierte die "Geopathie" erstmals als eigenständige Erkrankung und stellte die Schlafplatzsanierung in Zusammenhang mit einer therapeutischen Begleitung. Die Erfolge seiner Methode wurden 1994 mit dem Forschungspreis der Stiftung Deutscher Heilpraktiker und 1998 mit deren Verdienstmedaille in Gold ausgezeichnet.

Seit 1992 wurden über 800 Personen am Institut für Geopathologie und Naturheilkunde zum Geopathologen nach der Methode Kopschina ausgebildet. Nicht wenige Kollegen haben den Weg zu uns gefunden, weil sie selbst durch die Methode Kopschina, nach oft langem Leidensweg, Hilfe erfahren haben und diese gerne weitergeben wollen.

Drucken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden! Lesen Sie mehr