Heilpraktiker Berufs-Bund


Qualifiziertes Weiterbildungsprogramm mit streng begrenzten Teilnehmerzahlen

Schröpfen und Moxen am Bewegungsapparat (Rich1805/19)

Von 18.05.19 09:00 bis 19.05.19 17:00
Kategorie: Seminar

Samstag, 18. Mai, 09.00 - Sonntag, 19.05.2019, 17.00

Schröpfen und Moxen am Bewegungsapparat

Referent: Jörg Richter, Heilpraktiker

In diesem Lehrgang werden leicht zu erlernende Schröpftechniken und Moxen zur Linderung und Behebung schwer therapierbarer Krankheitsbilder am Bewegungsapparat besprochen und praktisch umgesetzt.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, mit einfachen Mitteln sinnvolle Therapie umzusetzen.

Die alten Ägypter waren die Ersten (um 1550 v.Chr.) , die das Schröpfen systematisch als Therapieform erfolgreich bis dato einsetzen.

In diesem Lehrgang werden leicht zu erlernende Schröpftechniken zur Linderung und Behebung schwer therapierbarer Krankheitsbilder am Bewegungsapparat besprochen und praktisch umgesetzt.

Darunter fallen z.B.Verklebungen,Muskel und Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Thoraxschmerzen, Hartspann der Muskulatur, Atrophien, etc.

Die schnell wirkende und effektive Schröpftherapie läßt sich mit anderen physikalischen Therapieformen hervorragend kombinieren und ist nicht nur das Mittel der Wahl bei Erkrankungen am Bewegungsapparat. Die Therapie kommt ebenfalls bei inneren Erkrankungen wie Asthma, Erkältungen, Hauterkrankungen, chron. Husten, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel etc. zur Anwendung.

Bei der Schröpftherapie wird u.a. auf bestimmten Meridianen und Reflexzonen (Rückenmarkssegmenten) gearbeitet, die im Seminar im Zusammenhang mit bestimmten Krankheitsbildern erläutert werden.

Außerdem werden Tapetechniken in Praxis vorgestellt, die die Wirkung der Schröpfung unterstützen.

Wichtig: Bitte bequeme Kleidung tragen. Desweiteren benötigen Sie ein großes Handtuch und eine Wolldecke.

Gebühr: 195,00 € pro Person
Mitglied HBB: 145,00 € pro Person


Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden! Lesen Sie mehr