Heilpraktiker Berufs-Bund

Heilpraktiker Berufs-Bund

Qualifiziertes Weiterbildungsprogramm mit streng begrenzten Teilnehmerzahlen

ABGESAGT! Fach-Weiterbildung Düsseldorf (FW2605/18)

Von 26.05.18 09:00 bis 26.05.18 18:00

Samstag, 26. Mai 2018 - 09:00 - 18.00 Uhr

Veranstaltung mußte ab gesagt werden!

Die Referenten und ihre Themen

Helmut-Hans Diem, HeilpraktikerHelmut Hans Diem heilpraktiker
(Firma Dyckerhoff)
Erkrankungen des Bewegungsapparates
-Praxiserfahrungen mit Rezepten aus Dyckerhoff-Extrakten-

Die richtige Lebensweise, eine ausgewogene Ernährung und angemessene körperliche Betätigung sind gute Voraussetzungen für Fitness und Gesundheit bis ins hohe Alter. Diese ideale Lebensweise wird selten verwirklicht und so sind degenerative Prozesse in Form von Zivilisationskrankheiten sehr häufig, so auch im Bewegungsapparat.

Im Vortrag werden die Anwendungsmöglichkeiten der Rezepturen aus Dyckerhoff Extrakten zur Förderung von Regenerationsprozessen erläutert und der Nutzen bei Patienten mit chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates dargestellt. Die Teilnehmer erfahren alle für die Behandlung relevanten Aspekte aus über 40 Jahren Praxiserfahrung.

Irmgard Wenzel, HeilpraktikerinWenzel
Erfolgreich diagnostizieren und therapieren durch Körper-, Gesichts- und Handdiagnostik

Die Diagnostik von Körper, Händen, Antlitz und Zunge bietet dem Anfänger wie auch dem langjährigen Praktiker eine Möglichkeit der wirklichen Ganzheitsschau.

Die psychologische Diagnostik zeigt neben charakterlichen Strukturen Neigungen, Bedürfnisse, Talente wie auch den Grad des Selbtbewußtsein, der Ideale und Authentizität. Aber auch Ängste, Neurosen, narzißtische Elemente u.v.m.. welche Möglichkeiten im Patienten stecken, welche er hat, welche er nutzt und

Die pathologische Diagnostik erleichtert Ihnen die Diagnose bestehender und/oder sich im Vorfeld befindliche Krankheitsaspekte und, damit auch eine deutlich focussierte Therapie.

Diese Art der Diagnostik schafft sofort Vertrauen zum Patienten, der oft nicht im Klaren ist über die verschiedenen Ursachen seiner Erkrankung / Unpäßlichkeit.

Sie erwerben / erweitern Ihre Kenntisse über eine Diagnoseform, die für Sie und Ihre Patienten die beste Grundlage für ein ganzheitliches Therapiekonzept ohne aufwendige Technik und ohne Apparate gewährt.

Für alle Teilnehmer gut sichtbar und nachvollziehbar wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten in diesen uralten Diagnosemethoden stecken.

Bärbel Rohde, HeilpraktikerinBaerbel Rohde heilpraktiker
Ohrakupunktur nach Nogier
Ein therapeutisches Erfolgskonzept

Mit der Ohrakupunktur haben Sie eine umfangreiche diagnostische und therapeutische Therapie zur Verfügung, die durch ihre Einfachheit verblüfft und insbesondere im Rahmen der Schmerzbehandlung eine Domäne ist. Sie ist zuverlässig, relativ leicht zu erlernen und überall einsetzbar. Die Ohren stehen in einer außergewöhnlichen Beziehung zum Körper. Sie spiegeln das Gehirn. Daher können Rückschlüsse auf akute und/oder chronische Krankheitsgeschehnisse im Körper gezogen werden. Die Ohrakupunktur ist gleichzeitig Diagnose und Therapie, ohne Nebenwirkungen.

Dr. Paul Nogier, französischer Arzt entwickelte die Ohrakupunktur mit wesentlichen Reflexpunkten. Zusammen mit Dr. Bahn aus München und Dr. Bourdiol aus Paris entstand ein umfangreiches Kartenwerk, das Loci auriculo medicinae. Nogier fand einen besonderen Pulsreflex, den sogenannten RAC, der heute unter dem Namen Nogier-Reflex bekannt ist. Mit diesem Reflex fand er weitere Lokalisationen am Ohr, wodurch alle Areale des Körpers behandelt werden können.

Bekannt und weit verbreitet sind auch die Raucherentwöhnung und Gewichtsabnahme nach Nogier.

In ihrem Vortrag gibt die Referentin zunächst einen kurzen Einblick in die geschichtliche Entwicklung. Sie lernen topographische Punkte am Ohr und ihre Wirkungweise kennen. Die Referentin stellt Ihnen sodann verschiedene Behandlungstechniken vor und gibt tieferen Einblick durch Therapiebeispiele aus ihrer Praxis.

Abgerundet wird dieser Vortrag durch praktische Demonstration an Teilnehmern des Vortrages.

Bernd Schmidt, HeilpraktikerBerndt Schmidt Heilpraktiker Vorsitzender HBB
Steht die Heilpraktikertätigkeit noch auf sicheren Füßen?
Was kann, was wird die Zukunft uns bringen?

Der Referent, Jahrzehnte nicht nur als Heilpraktiker tätig gewesen, sondern gleichermaßen im berufspolitischen Geschehen aktiv verwurzelt, wird einen Überblick über die Gesamtsituation geben und auf erkennbare Problemstellungen mit ihren Gefahren hinweisen.

Teilnahmegebühr einschl. Tagungsgetränk, Miitagstisch, Kaffe-Teepausengetränk

Euro 35,00
Euro 25,00 für Mitglieder HBB 

 


Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden! Lesen Sie mehr