Heilpraktiker Berufs-Bund

Heilpraktiker Berufs-Bund

Hände weg vom Heilpraktikergesetz!

Waldeck, 19.08.2014
Hände weg vom Heilpraktikergesetz - Das Heilpraktikergesetz muß unantastbar bleiben, so der Vorsitzende des Berufs- und Fachverbandes "HBB, Heilpraktiker Berufs-Bund" anläßlich einer Fachtagung.

Der Verband stellt sich gegen einzelne Bestrebungen das Heilpraktikergesetz ändern zu wollen. Das Heilpraktikergesetz mit seiner Durchführungsverordnung, den Länderrichtlinien und dem Sorgfaltspflichturteil des BGH lassen einerseits den Patienten alle Möglichkeiten offen, neben der Schulmedizin, d.h. der ärztlichen Versorgung, alternative Heilmöglichkeiten in freier Selbstbestimmung in Anspruch zu nehmen und andererseits sind dem Gesetzgeber alle Möglichkeiten der Überwachung zur größtmöglichen Sicherheit für die Patienten gegeben, führt Schmidt aus. 

Eine Heilpraktikergesetzesänderung würde nur auf dem Rücken der Patienten und zu deren Nachteil ausgetragen.

Bernd Schmidt, Vorstand HBB, Heilpraktiker Berufs-Bund

Drucken