Heilpraktiker Berufs-Bund

Heilpraktiker Berufs-Bund

Osteopathie darf nicht durch Physiotherapeuten ausgeübt werden

Osteopathie unterliegt dem Heilpraktikergesetz

Das LG Düsseldorf hat mit Urteil vom 16.10.2013 (12 O 348/12) festgestellt, daß die Ausübung der Osteopathie dem Heilpraktikergesetz unterliegt und der Physiotherapeut dieselbe nicht ausüben darf, wenn er nicht Arzt sei oder über die Erlaubnis als Heilpraktiker verfügt.

Das OLG Düsseldorf hat das Urteil des LG mit Urteil vom 08.09.2015 (I-20 U 236/13) bestätigt.

Quelle: Justiz NRW.de

Damit wurde gerichtlicherseits bestätigt, was der HBB seit jeher dargelegt hat. Die Ausübung der Osteopathie bedarf entweder der Heilpraktikererlaubnis oder der Bestallung als Arzt.

Damit dürfte auch so manchen Ausbildungsinstituten, die für die Ausbildung als Osteopath und dem darauf fußenden Existenzaufbau geworben haben, die Entscheidung aufstoßen.

Das Verfahren wurde von "AGW - Arbeitsgemeinschaft Wettbewerb für den selbständigen gewerblichen Mittelstand e.V.", in dem u.a. der HBB Mitglied ist, geführt.

Drucken