Heilpraktiker Berufs-Bund

Heilpraktiker Berufs-Bund

Fachweiterbildung 18

Fachweiterbildungen 18 - Dresden, 06. September 2014

Mit unseren "Fachweiterbildungen 18" bieten mit Teilnehmerzahlen begrenzt auf 18 Teilnehmer qualifizierte Intensivweiterbildung an.

Auszugsweise einzelne Veranstaltungen dieser Art als Beispiel:

Dresden, 06. September 2014

Irmgard Wenzel, Heilpraktikerin - Norbert Quandt, Heilpraktiker und Bernd Schmidt, Heilpraktiker

boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in dieser ganztägigen Veranstaltung einen komprimierten Praxiswissensstoff zu den Themen Hand- und Antlitzdiagnostik, Schmerztherapie mit Chiropraktik und Kinesiologie, Honorarabrechnung-GebüH-Wettbewerbsrecht-Berufspolitik an.

Die Referenten zeigten auf, vermittelten theoretischen Wissensstoff und demonstrierten mit den Teilnehmern die erfolgreiche praktische Anwendung.

Kostenlose Unterlagen wie umfangreicher Leitfaden Honorarabrechnung und umfangreicher Ratgeber wettbewerb wurden zur Verfügung gestellt.

Die Teilnehmer waren aktiv uns intensiv dabei und hätten gerne noch länger gearbeitet.

Auszugsweise aus schriftlichen Bekundungen nach dieser erfolgreichen Veranstaltung:

"... hiemit möchte ich mich ganz herzlich für den gelungenen Praxistag in Dresden bedanken. Es war sehr anstrengend, aber die Zeit hat sich für mich und die anwesenden Kollegen gelohnt. Solche Zusammenkünfte fördern und bereichern den Berufsstand der Heilpraktiker in den neuen Bundesländern. Es gibt in Sachsen noch soviel aufzuholen! ... M.L.W.

Besonderer Dank gilt nochmals Ihnen für Ihre Ausführungen im Rahmen der Honorarabrechnung, Frau Wenzel für die motivierenden aufbauenden Hinweise und Herrn Norbert Quandt für deinen brillanten Vortrag..." R.P.

"... vielen Dank für den interessanten Tag in Dresden am vergangenem Wochenende. Ihre Vortrages wegen hatte ich mich zu dieser Weiterbildung angemeldet. Und es hat sich gelohnt. (Anm. Red. gemeint ist Honorarabrechnung)..."

"... ich möchte mich bei Ihnen und den Referenten für die nützlichen Informationen und Anregungen bedanken. Bitte senden Sie mir noch ...."S.S.

             

 

           

 

           

 

 Ich sage den teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen Dank für Ihre Mitarbeit und Unterstützung.

 

 

Drucken