Heilpraktiker Berufs-Bund

Heilpraktiker Berufs-Bund

Qualifiziertes Weiterbildungsprogramm mit streng begrenzten Teilnehmerzahlen

Dorn-Therapie und Breuß-Massage, modifiziert, Grundlehrgang (Rich0302-2/18)

Von 03.02.18 09:00 bis 04.02.18 17:00
Ort: Waldeck
Kategorie: Seminar

Grundlehrgang
03.- 04. Februar 2018; Aufbaulehrgang siehe 03.03.2018

Siehe auch Komplettlehrgang unter 03.02.2018 = Preisgünstiger als Kombinationsbuchung

Samstag 09.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 09.00 - 17.00 Uhr

Referent: Jörg Richter, Heilpraktiker

Die Seminargebühr gilt für beide Lehrstufen.

Dorn-Breuß hat sich in den Praxen als ein Erfolgsmodell erwiesen. Der Referent hat dieses erfpolgreiche Konzept in seiner langjährigen praktischen Erfahrung modifiziert und manche Behandlungspunkte positiv modifiziert.

Auch für praktizierende Dorn-Breuß-Therapeuten wird dieses Seminar neue und interessante Erkenntnisse bringen.

Die "mod". Therapie nach Dorn ist eine sanfte Behandlungsmethode, um Wirbel und Gelenke einfach und sicher zu korrigieren bzw. optimieren. Der Patient/in wird aktiv durch Eigendynamik in die Therapie einbezogen. Der Therapeut nutzt somit die Ressourcen des Patienten, um sicher und sanft zum Therapieziel zu gelangen.

Der ganzheitliche Aspekt der spinalen Wirbel-Organverbindung ist ebenfalls Bestandtleil einer sicheren "Diagnose".

Als Vorbereitung oder Abschluß einer Dorntherapie findet die Breußmassage bei Schmerzpatienten positiven Anklang und führt zur "Tiefenrelaxation" auf muskulärer wie auch psychischer Ebene.

Da der Schwerpunkt der Tätigkeit des Referenten seit 20 Jahren die physikalische Therapie in einem ambulanten Reha-Zentrum für Orthopädie und Sporttraumatologie ist , hat er in wichtigen Teilgebieten die Therapie nach Dorn aus medizinisch physiologischer Sicht und wissenschaftlichen Erkenntnissen in manchen Behandlungspunkten verändert.

In der klassischen Ausbildung nach Dorn und in neuen Auflagen der dazu existierenden Literatur wird beispielsweise beschrieben, das eine Beinlängendifferenz ursächlich durch eine Subluxation des Hüftgelenkes in Betracht kommt und somit immer nur das "längere Bein" behandelt wird. Zuden soll der "subluxierte Hüftkopf" in die "Pfanne" zurückgeschoben werden.

Die "modifizierte" Therapie nach Dorn kommt hier am o.g. Beispiel zu einem anderen Ergebnis, worauf im Seminar näher eingegangen wird.

Im Aufbauseminar wird intensiv auf die Halswirbelsäule eingegangen, sowie das erlernte wiederholt.

Die Teilnehmer haben nach dem Grundseminar die Möglichkeit, im Aufbauseminar eine zertifizierte Prüfung abzulegen.

Desweiteren werden im Aufbauseminar trockene Schröpf- und Moxatechniken vorgestellt, die sich gut mit der Therapie nach Dorn kombinieren lassen. Eine sinnvolle Ergänzung zu anderen Therapiemöglichkeiten ist somit gegeben.

Der Lehrgang ist für alle Kolleginnen und Kollegen konzipiert, die Grundkenntisse im Bereich des Bewegungsapparates haben und manuell arbeiten möchten.

Hiermit auch Dank an Dieter Dorn, der eine Therapie konzipiert hat, die schon tausenden Menschen geholfen hat.

Gebühr: 225.00 € pro Person
Mitglied HBB: 180.00 € pro Person